Dienstag, 31. Mai 2016

Der Mai - eine Weltreise mit Büchern

Ägypten, USA, Deutschland

 

In diesem Monat war für fast jeden Geschmack etwas dabei. Es gab Nachdenkliches, Kriminelles und Anrührendes, und es wurde fast jeder Kontinent "bereist".

Vor dem Erben...Mit Vor dem Erben kommt das Sterben schildert die Autorin Ulrike Blatter den Versuch der jungen Blanche, sich in Köln nach mehr als 20 Jahren Abwesenheit und einigen Irrwegen eine neue Existenz aufzubauen. Sie versucht es mit Scharlatanerie, doch ein bisschen Orakeln hier und ein paar Rückführungen da sind finanziell gesehen ganz nett, aber nicht der große Wurf. Da ist es doch viel lohnender, wenn man dem Ableben der betuchten Kundin ein wenig auf die Sprünge hilft. Doch Blanche wird von der Katze Cleo beäugt, die eine Wiedergeburt der letzten ägyptischen Königin Kleopatra ist. Ein sehr unterhaltsamer Roman, in dem Ulrike Blatter auch die Gentrifizierung Kölns und den katastrophal verlaufenden Bau der Stadtbahn anspricht. Für den Wiederaufbau des Kölner Stadtarchivs spendet sie von den Verkaufserlösen ihres Buches 10 %. 





Mehr Infos zum Buch und zum Spendenzweck gibt der Buchtrailer:



------------------------------------------------------------------------------------------

KirschblütenMit Kirschblüten und rote Bohnen des Schriftstellers und Punkmusikers Durian Sukegawa ging es nach Japan. Dort arbeitet der mit seinem Leben unzufriedene Sentaro in einem Imbiss, in dem er lust- und lieblos Dorayaki, mit einem süßen Mus aus roten Bohnen gefüllte Teigtaschen, zubereitet. Sein Leben ändert sich, als er die alte Tokue kennenlernt, die er auf ihr Drängen hin im Imbiss beschäftigt und die das traditionelle Bohnenmus so perfekt herstellt, dass sich das Geschäft vor Kunden kaum noch retten kann. Auch die Schülerin Wakana wird zur Stammkundin, und zwischen den drei Menschen entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft. Doch die Situation verändet sich, als Sentaro und Wakana von Tokues sorgsam gehütetem Geheimnis erfahren. Ein sehr empathischer Roman, der gleichzeitig einen Blick in die japanische Geschichte und Gesellschaft wirft.





Die Verfilmung unter dem Namen "AN - Von Kirschblüten und roten Bohnen" lief 2015 bei den Filfestspielen in Cannes. Hier ist der offizielle Trailer:

   


------------------------------------------------------------------------------------------

Straße der WunderJohn Irving hat mit Straße der Wunder einen neuen Roman herausgebracht. Es ist klar, dass auch dieses Buch nicht ohne Absurditäten auskommen kann. So sind die Hauptpersonen zwei Geschwister: Der ältere Juan Diego wächst mit seiner Schwester Lupe im Haus des Chefs der Müllkippe im mexikanischen Oaxaca auf. Juan Diego ist ein begabter Autodidakt, seine Schwester kann Gedanken lesen und oft auch die Zukunft. Nach dem Tod der Mutter leben die beiden zunächst in einem Waisenhaus der Jesuiten, danach nimmt sie ein Zirkus auf. Doch auch das soll nicht die letzte Station bleiben: Nach Lupes selbstlosem Suizid wird Juan Diego von einem mexikanischen Transsexuellen und einem ehemaligen amerikanischen Jesuitenpater adoptiert und von ihnen in die USA mitgenommen. Sein Leben bleibt unegwöhnlich - trotz oder wegen seiner Unbeholfenheit.








Vom Verlagshaus RandomHouse wurde eine Hörprobe bereitgestellt, die einen schönen ersten Eindruck gibt:

------------------------------------------------------------------------------------------

Till TürmerDas letzte Buch, das ich im Mai vorgestellt habe, beschäftigt sich mit einem Thema, dem viele Menschen lieber ausweichen, obwohl es unausweichlich ist: Die Titelfigur in Till Türmer und die Angst vor dem Tod von Andreas Klaene entwickelt ihre eigenen Strategien, um allem, was mit dem Sterben und der Endlichkeit zu tun hat, auszuweichen. Doch dann hat Till eine Begegnung mit einem Menschen, der ihm so wichtig wird, dass er sich entscheiden muss.






Weitere Informationen über das Buch und den Autor gibt es auf der Homepage von Andreas Klaene.





Auch der Juni wird einige interessante Bücher bereithalten. Schaut vorbei und lasst euch überraschen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Google+ Badge